header_leistung_o.jpg

Die Wirkungsebene des Unternehmens

Das Unternehmen vereint alle Beteiligten, ihre Aufgaben, ihre Bedürfnisse und ihre Interaktion.

Die Betriebliche Gesundheitsförderung auf dieser Wirkungsebene unterstützen wir mit folgenden Modulen:

KopfWissen

HerzPersönlichkeit

HandHandeln

Vortrag:
Betriebliche
Gesundheitsförderung
Beratungsprozess:
Unternehmenskultur
Audit:
Psychische
Gefährdungsbeurteilung

Seit 01.01.2014 Pflicht

für jedes Unternehmen
nach §5 ArbSchG!

+

Kopf

Vortrag:
Betriebliche Gesundheitsförderung

Gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem gesunden Unternehmen sparen ihrem Arbeitgeber nicht nur enorme krankheitsbedingte Kosten ein, sondern sind zudem motiviert, leistungsfähig und produktiv. Für Führungskräfte, Personalverantwortliche und Entscheider in mittelständischen Unternehmen ist es daher heute unerlässlich, sich der Herausforderung der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu stellen oder bestehende Maßnahmen durch neuen Input zu verbessern.

Zugeschnitten auf die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen, verdeutlicht Prof. Hahnzog in diesem Vortrag die Bedeutsamkeit des Themas für den eigenen Betrieb.

Teilnehmer-Anzahl:
Dauer:
beliebig
90 Minuten

 

→ Buchtipp: Hahnzog - Praxishandbuch Betriebliche Gesundheitsförderung

+

Herz

Beratungsprozess:
Unternehmenskultur

Nicht nur einzelne Mitarbeiter, Führungskräfte oder Gesellschafter können zu einer gesundheitsförderlichen Unternehmensgestaltung beitragen. Auch die Strukturen, die Werte und Kultur oder die Prozesse einzelner Organisationseinheiten (Teams, Abteilungen) bis hin zur gesamten Organisation entscheiden über nachhaltige Entwicklungen. Ob Beschäftigte, Branche, Größe, Führungsstil, Zukunftsstrategie oder Region – jedes Unternehmen ist anders. Dabei sind dies erst einige wenige Variablen, die die „Persönlichkeit einer Organisation“ ausmachen.

Daher sind unsere Beratungen im Rahmen von Organisationsentwicklungsprozessen immer individuell auf jeden einzelnen Kunden zugeschnitten. Der Fokus liegt insbesondere auf der Interaktion der Beteiligten. Themenfelder, die im Rahmen eines solchen Beratungsprozesses entwickelt werden, sind beispielsweise die Leitbildentwicklung oder die Optimierung der organisationalen Gerechtigkeit.

+

Hand

Audit:
Psychische Gefährdungsbeurteilung

Seit dem 01.01.2014 sind alle deutschen Unternehmen dazu verpflichtet, auch die „psychischen Belastungen bei der Arbeit“ ihrer Mitarbeiter zu beurteilen und zu dokumentieren (§5 ArbSchG).
Im Falle einer psychischen Erkrankung eines Beschäftigten aufgrund übermäßiger beruflicher Belastung drohen dem Arbeitgeber ansonsten Bußgelder seitens der Kontrollbehörden sowie möglicherweise der Verlust von Qualitätsauditierungen.

→ Buchtipp: Simon Hahnzog_Psychische Gefährdungsbeurteilung

Vielleicht hatten Sie in Ihrem Unternehmen bereits Fälle von Burnout, Depressionen oder Suchterkrankungen? Dann wissen Sie, dass die langen Arbeitsausfallzeiten hohe Kosten verursachen und mit aufwendigen Wiedereingliederungsmaßnahmen einhergehen, für die oftmals personelle und zeitliche Ressourcen fehlen.

Maßkonfektionierte Unterstützung

  • Der Quick-Check
    Für eine erste Einschätzung für Ihr Unternehmen, widmen Sie sich für einen Moment unserem Quick-Check zur psychischen Arbeitsbelastung, einem Fragebogen mit 10 Fragen zur Übersicht über die psychische Gesundheit in Ihrem Unternehmen.
  • Die Online Lösung: mava-kompakt
    Für eine inhaltliche Schwerpunktsetzung und erste Orientierung über die psychischen Belastungsfaktoren eignet sich der Online-Fragebogen mava-kompakt besonders für diejenigen Unternehmen, die sich zunächst ohne einen ausführlichen externen Beratungsprozess der Thematik der psychischen Gefährdungsbeurteilung nähern wollen. mava-kompakt wird ausschließlich über ausgewählte Kooperationspartner angeboten
    → Hier finden Sie die Kurzbeschreibung von mava-kompakt.
  • Die Präsenz-Lösung: strategischer Beratungsprozess mit MAVA
    Für eine ganzheitliche psychische Gefährdungsbeurteilung im Unternehmen, die auch verschiedene Arbeitsbereiche und Tätigkeiten berücksichtigt und Kompetenzen zum Umgang mit psychischer Belastung vermittelt, unterstützen wir Sie mit unserem strategischen Beratungsprozess.
    Zentrales Instrument dabei ist der Fragebogen der Münchner Audit zur Verhältnisanalyse – MAVA. Durch die Verhältnisanalyse mit MAVA werden Belastungsfaktoren auch in den einzelnen Arbeits- und Tätigkeitsbereichen ermittelt, die durch die Arbeitsbedingungen und die Gesamtsituation im Unternehmen entstehen:

    • Arbeitsaufgabe: Was arbeiten Sie?
    • Arbeitsorganisation: Wie arbeiten Sie?
    • Beziehungen: Mit wem arbeiten Sie?
    • Arbeitsumgebung: Wo arbeiten Sie?

MAVA erfasst umfassend und zugleich individuell auf das spezifische Unternehmen abgestimmt die Rahmenbedingungen der psychischen Arbeitsbelastung.
→ Hier finden Sie die Verfahrensbeschreibung von MAVA.

Die Gestaltung einer psychischen Gefährdungsbeurteilung muss an das jeweilige Unternehmen angepasst werden. Insbesondere die Auswahl der Erhebungsverfahren, der Teilnehmer und Arbeitsplätze, die Zielklärung der Interventionen und die Planung von Evaluation und Zyklusdauer sind abhängig von den individuellen Gegebenheiten des Unternehmens.

Selbstverständlich beraten wir Sie in einem unverbindlichen Sondierungsgespräch:
Kontaktieren Sie uns.

→ Webtipp: Im Arbeitsschutzgesetz finden Sie näheres über die Hintergründe zur psychischen Gefährdungsbeurteilung: www.gesetze-im-internet.de/arbschg/

 

Wir freuen uns auf Ihre individuelle Fragestellung und beraten Sie gerne, ob und in welchem Umfang eine Beratung hilfreich ist – kommen Sie auf uns zu:

Kontaktieren Sie uns, wir nehmen uns Zeit, Kopf, Herz und Hand für Ihre Anfrage.

→ weiter zu unseren Angeboten auf der
Wirkungsebene der Führung
→ → weiter zu unseren Angeboten auf der
Wirkungsebene der
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

zurück zum hahnzog 3×3

Systemische Abende

Ob berufliche oder private Herausforderungen oder Entscheidungshilfen für die Zukunft:
Bei den Systemischen Abenden können Sie Ihre Fragen und Probleme in einer kleinen Gruppe (max. 8 Teilnehmer) vorstellen, aus einem anderen Blickwinkel betrachten und gemeinsam an neuen Lösungen arbeiten.

Nächster Termin:
Montag, 25.07.2016
Leiter: Prof. Dr. Simon Hahnzog

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

NEU: CareLeading

Testen Sie ab sofort die innovative Lernplattform zur Gestaltung gesunder Arbeitsbedingungen:

CareLeading.com

Care Leading ist eine wissenschaftlich fundierte Lernplattform, die abwechslungsreiche, praxiserprobte und motivierende E-Trainings zur Prävention psychischer Belastung bei der Arbeit anbietet.
Probieren Sie es gleich aus!

Mehr von Prof. Hahnzog

Dies ist die Homepage der hahnzog - organisationsberatung.
Wenn Sie mehr über die Arbeit von Prof. Dr. Simon Hahnzog erfahren wollen, so finden Sie viele bunte Informationen auf seiner Homepage:

www.simon-hahnzog.de

Mit dem Schweinehund tanzen

Seit 16. Mai 2016 ist das neue Buch von Prof. Dr. Simon Hahnzog über das Potential unserer Schattenseiten im Buchhandel erhältlich:

Mehr Informationen erhalten Sie hier.